Simples Leben

Wer in Japan lebt muss jeden Tag epische Dinge erleben, oder er/sie hat es nicht verdient in diesem epischen Land zu sein!
Das und aehnliches habe ich schon ein paar Mal zu hoeren bekommen.
Zu 99,9% von random weeaboos und selbsternannten Japanexperten, die das Land ausfuehrlich durch Anime und ihren unerfuellten Traeumen studiert haben; sprich nicht einmal nur ansatzweise in der Nähe von Japan waren.

Aus vielen spricht da wohl der Neid, da sie es wohl nie auf die Reihe bekommen werden in ihr "Traumland" zu kommen; geschweige denn hier zu leben.
Und genau da liegt auch das Problem dieser seltsamen Aussagen: ich lebe und arbeite hier und bin nicht nur fuer ein paar Wochen auf Urlaub unterwegs.
Wenn man nur eine kurze Zeit hat sollte man natuerlich versuchen so viel wie moeglich mitzunehmen, aber in Japan zu leben ist eine ganz andere Situation.
Dass das viele scheinbar nicht verstehen koennen muss wohl an der verblendeten Japanansicht liegen.
Zum Einen ist Japan eben nicht, wie in Anime beschrieben das Honigkuchenpferd unter den Laendern und zum Anderen gibt es noch das berühmte "Geldproblem".
Aber versuche diesen Leuten mal erklaeren, dass in Japan auch vieles laeuft wie in anderen Laendern.

Das muss auch einer der Gruende sein, wieso Serien wie "Die Auswanderer" in Deutschland so erfolgreich sind.
Viele Leute scheinen echt der Meinung zu sein, dass Auswandern gleichzusetzen mit Urlaub, aber laenger ist.

Auf jeden Fall ist das eine kleine "Erklaerung" warum ich "nur" ein einfaches Leben im Land meiner Wahl habe und keinen 24/7-Abenteuertrip; auch wenn es einige wohl nicht verstehen koennen, aber die duerfen weiter in ihrer fabuloesen Anime-Traumwelt leben.

Kommentare