NSFW: zweites pornoeses Event

Neuer Monat, neues Event.
Auch heute geht es nicht ganz jugendfrei zu.

Nachdem das Hibiki-Event im Mai sehr spassig war und ein weiteres Event von einer Darstellerin, die ich noch mehr mag, aber weitaus seltener Events macht anstand, dachte ich dass ich das auch noch mitnehme sofern es zeitlich klappt.
Und es hat geklappt, da es schoen auf meinen freien Tag gefallen ist.

Die Dame meiner Wahl heisst Shinoda Ayumi.
Ein grosser Unterschied zu Hibiki ist schon alleine ihr Umgang mit den Fans via Twitter.
Waehrend Hibiki hauptsaechlich nur die Kommentare liest und ab und zu gebuendelt darauf eingeht, kommt es bei Ayumi sehr viel oefter vor, dass man persoenllich eine Antwort erhaelt und/oder ein kleines Gespraech zustande kommt.
Auch mit mir hat sie schon sehr oft geschrieben, was einfach weitaus spassiger ist, als wenn man "nur" zur Kenntnis genommen wird.

Um zum Event zu gelangen musste man auch dieses Mal wieder die aktuelle DVD kaufen und erhaelt damit ein Ticket.
Da ich wieder gerne ein Bild zusammen mit Ayumi haben wollte, habe ich mir das Ticket fuer den Kauf von 2 DVDs geholt.


Da dieses Event an einem Samstag stattfand, war der Andrang entsprechend gross.
In einem mehrstoeckigen Pornoladen war die Schlange vom sechsten Stock bis ins Erdgeschoss, wodurch es ganz schoen lange Wartezeiten gab.
Aber bei guter Musik und vielen Bildchen zum Angucken vergeht die Zeit auch recht schnell.

Aehnlich wie beim letzten Event gab es auch erst ein ein Gruppenfotoshooting, dann den Two-Shot und danach das Autogramm.


Eine weiteres kleines Highlight war, dass ich zum Einen vom Mangaer und zum Anderen von Ayumi selbst auch von Twitter wiedererkannt wurde und sogar mein dortiger Name aus dem stehgreiff bereit war.
Als ich auf der Treppe kurz vor dem Raum mit Ayumi stand tuschelte der Mangaer erst ein bisschen mit nem Kollegen und blickte ab und zu zu mir, bis er dann irgendwann man spontan fragte, ob ich nicht Dommie von Twitter waere, da er auch immer fleissig liest was geschrieben wird.
Das hat mich schon ein bisschen ueberrascht.
Danach ging es zu Ayumi, die dann auch direkt meinen Namen wusste, wass mich dann doch noch mehr ueberrascht hat.
Die Freude war natuerlich sehr gross.

Einfach interessant, wie die Damen hinter den Filmen so in Person sind. 
Umso mehr, wenn sie dann in "echt" noch besser aussehen, als auf Bildern.
Da macht es wirklich Spass sie zu unterstuetzen.

Kommentare