Unterm Pfirsichbaum

Einen Tag nach dem Disneyland ging es auch direkt mit den Fruehlingsevents weiter.
In Ibaraki, die Praefektur aus der meine Freundin kommt, fand das Momomatsuri statt.
"Momo" steht fuer Pfirsich bzw Pfirsichbaeume und "Matsuri" fuer Festival.

Da das Wetter wirklich schoen war sind die ersten Pfirsichblueten voll aufgeblueht und die Leute haben sich zum sogenannten "Hanami" versammelt.
Beim Hanami treffen sich Leute in Parks, um unter den aufbluehenden Kirsch/Pfirsich/Birnenblueten zu essen, trinken und feiern; oft auch mit der Firma.

In meinem Fall waren es wie gesagt Pfirsichbaeume.
Wie es zu japanischen Matsuri gehoert und viele aus Anime kennen, gab es natuerlich viele verschiedene Staende mit den unterschiedlichsten Leckereien von herzhaft bis suess.

Bei ca 22 Grad konnte man sich im Schatten der Baeume dann seine gekauften Fressalien und Alkoholika geniessen waehrend man sich an den wunderschoenen Blueten der Baeume ergoetzt.

Es war zwar nicht mein erstes Hanami, aber ich finde es immer wieder toll und faszinierend wie schoen es doch ist und wie die Leute diese Zeit hier geniessen.
Da machen einem die Menschenmengen auch gar nicht so viel aus, da jeder Spass hat.

Ein weiteres kleines Highlight war ein kleiner Abschnitt, der traditionelle japanische Suessigkeiten und echten Gruentee nach traditioneller Art angeboten hat.
Es war zwar ein klein bisschen teuer, aber dieses Angebot wollte ich mir nicht entgehen lassen.
Das Geld hat sich natuerlich gelohnt, denn so einen Gruentee habe ich bis dato noch nie getrunken.
Zubereitet und ueberreicht von einer reifen, aber sehr huebschen Dame in Kimono hat das Ganze natuerlich nochmal doppelt so gut geschmeckt.

Wer sich ein Bild machen will, darf dies gerne hier tun.

Kommentare