Einmal um den Palast

Bis jetzt bin ich immer bei mir im Park zum Joggen gegangen.
Es ist ein schoener Park und es macht dementsprechend auch Spass dort zu laufen.

Vor ein paar Wochen hat ein Kollege mich gefragt, ob ich nicht mal mit ihm zusammen Joggen moechte.
Ziel war der Tokyoter Kaiserpalast, der bei Laeufern sehr beliebt ist und mit fuenf Kilometer fuer eine Umrundung auch ausreichend "Auslauf" bietet.
Natuerlich habe ich zugestimmt und gestern sind wir dann auch los.

Da der Kaiserpalast mitten in der Stadt liegt scheint es erstmal unpraktisch um zu joggen, aber in der Naehe verteilte "Runningstations" erleichtern einem einiges.
In diesen Runningstations kann man gegen eine kleine Gebuehr ein Schliessfach, Umkleidekabiene und auch eine Dusche fuer danach bekommen.
Sehr praktische Sache, wenn man direkt nach der Arbeit noch ein oder zwei Runden einlegen will.


Zu zweit ging es dann auch munter los und im Vergleich zu sonst hat es mit einem Gespraechspartner auch direkt nochmal mehr Spass gemacht und die Runden gingen schneller um als erwartet.
So sind wir auf 10 Kilometer Distanz gekommen und haben auch noch nebenbei die  ersten Kirschblueten bluehen sehen koennen.
Der  Weg um den Kaiserpalast ist wirklich geeignet zum Laufen, da man an keiner Stelle Ampeln oder Verkehr hat, auf den man achten muesste.
Maximal die vielen Mitlaeufer koennen an manchen Engpaessen zum "Problem" werden, aber da die Japaner ja ein nettes Voelkchen sind, wird das alles gut gemeistert.


Nach getaner Arbeit gab es noch ein kleines Abendessen und dann ging es auch schon nach Hause.
Dieser kleine sportliche Ausflug wird aber auf jeden Fall wiederholt.
Je nach Laune der anderen Kollegen auch noch mit mehr Leuten.

Kommentare