Strafe muss sein

Wie man so sagt, ist lachen bekanntlich gesund. Es gibt aber auch Momente, an denen dies nicht zutrifft.
Einer dieser Momente waere, wenn man an den sogenannten 罰ゲーム ("Batsu-Game" zu deutsch "Bestrafungs-Spiel") der japanischen Comedians Matsumoto Hitoshi, Hamada Masatoshi, Yamazaki Housei, Tanaka Naoki und Endou Shouzou teilnimmt.

Yamazki, Matsumoto, Hamada, Endou und Tanaka
1990 ins Leben gerufen, gibt es mittlerweile fast jaehrlich ein Special zu den Batsu-Games bzw dem richtigen Titel 笑ってはいけない ("waratte ha ikenai", zu deutsch don't laugh).
In diesen Specials werden einige der oben genannten Mitglieder durch diverse Spiele oder Wetten ausgewaehlt, um sich fuer 24 Stunden den geballten Lachmuskelangriffen zu wiedersetzen.
24 Stunden wird ihnen zu einem Thema (z.B. Polizei, Krankenhaus oder Schule) ein komplettes Paket geliefert, das ihnen zum Lachen bringen soll.
Dabei kann das von geschickt platzierten, simplen Ueberraschungen, bis hin zu Cameo-auftritten japanischer Comedians oder Stars reichen.
Die wichtigste Regel dabei ist, wie der Name suggeriert, dass man nicht lachen darf.
Sollte einem doch ein Grinsen oder gar lautes Lachen entweichen folgt die Strafe fuer dieses "Vergehen"; Standardmaessig kommt ein netter Mitarbeiter des Teams und gibt dem zu Bestrafenden mit einem Gummiknueppel,Bambusschwet, oder was sonst so zur Hand ist, einen gehoerigen Schlag auf den Hintern.

Ein gewisser masochistischer Trieb muss wohl vorhanden sein, denn je nach Special liegen die Schlaege pro Person zwischen 150 und fast 300 im Verlauf des Tages.
In den Zusammenfassungen des Specials sehen auch die Teilnehmer zum ersten Mal aus der Zuschauerperspektive, was sie alles durchmachen mussten.

Bis jetzt habe ich vier der Specials angeschaut, nachdem ich vor Jahren durch Zufall auf ein Video mit einem kleinen Ausschnitt gestossen bin und sofort von dem Humor und dem gesamten Setting begeistert war.

Auch hier will ich mir nach und nach mehr zu Gemuete fuehren und mich jedes Mal wieder aufs Neue kaputt lachen.

Als kleines Beispiel folgt nun ein Ausschnitt aus dem "Don't laugh Hospital"


Kommentare