Handywechsel

Mein schoenes Sharp Aquos Phone 104SH hat langsam aber sicher den Geist aufgegeben; sprich immer mehr Abstuerze und vorallem immer geringere Akkulaufzeit.
Bisher war ich super zufrieden mit dem kleinen Teil, aber so langsam hat es so keinen Spass mehr gemacht.

Es musste also ein neues Smartphone her...bzw vielmehr wollte ich ein neues.

Meine Wahl viel schlussendlich auf das neue Nexus 5 von LG mit reinem Android 4.4 Kitkat ohne Markenbranding.



Ein entscheidender Faktor war mein Nexus7 (die 2012er Version), welches mich durchweg begeistert hat und bis heute mein treuer Begleiter auf langen Zugfahrten (fuer Buecher, Manga und Anime/Serien) ist.

Nachdem ich das gute Stueck in weiss und mit 32GB Speicher endlich erhalten hab, gab es erstmal einen Daempfer; die SIM-Karte wurde nicht erkannt.
Aber nach etwas recherche von mir und einem Kumpel hatten wir dann eine Loesung, und ich musste nur das Nexus komplett ueber WLan einrichten, und dann die APN-Settings umschreiben damit auch meine japanische Softbank 3G-SIM erkannt wurde.

Zuersteinmal gefaellt mir das schlichte aber huebsche Design. Zusammen mit dem Super Display und der schnellen Reaktionszeit flutschen die Apps nur so umher.
Die Integration meiner Google-konten hat mir zudem noch saemtliches Hin-und-Herverschieben von Kontakten etc erspart und so war ich binnen weniger Minuten auch schon wieder voll Startklar.
Die wichtigsten Apps waren schnell geladen und ich konnte etwas mit dem neuen Geraet herumspielen.

Ich werde hier natuerlich nicht auf irgendwelche Spezifikationen eingehen (soll ja kein wirkliches Review werden, sondern nur meine Begeisterung zum Ausdruck bringen)

Da es sich um ein neues Geraet handelt, darf natuerlich auch der ausreichende Schutz nicht fehlen; eine Huelle musste also her.
Wieso aber die schoene Rueckabdeckung verstecken ?
Darum fiel die Wahl auf ein Clearcase von der Marke Spigen (der netterweise auch noch eine sehr gute Schutzfolie fuer das Display beilag)
Man hat einen gutanliegenden Bumperschutz rundherum, alles Seitentasten lassen sich noch sehr gut bedienen und keiner der Buchsen/Lautsprecher wird irgendwie blockiert.
Abgerundet wird das Ganze von einer klaren Abdeckung hinten mit Aussparung fuer Kamera und Blitz.


So geruestet habe ich einen neuen Begleiter fuer meinen Alltag gefunden und wenn jetzt noch Google Play Music in Japan verfuegbar waere, gaebe es nur noch wenige offene Wuensche.

Kommentare